Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nucleus nervi accessorii

Synonyme: Nucleus motorius nervi accessorii, Nucleus principalis nervi accessorii
Englisch: spinal accessory nucleus

1 Definition

Der Nucleus nervi accessorii ist ein speziell-viszeromotorischer Hirnnervenkern, der die Motoneuronen des Nervus accessorius enthält.

2 Anatomie

Der Nucleus nervi accessorii liegt kaudal des Nucleus ambiguus im Rückenmark auf der Höhe der Segmente C1 bis C5. Seine Fasern treten als Radix spinalis des Nervus accessorius aus dem Rückenmark aus und ziehen im Canalis vertebralis nach kranial. Sie treten durch das Foramen magnum in die Schädelhöhle ein, wo sie sich mit der Radix cranialis zum Nervus accessorius vereinen.

3 Funktion

Die Fasern des Nucleus nervi accessorii innervieren den Musculus sternocleidomastoideus und den Musculus trapezius.

Da es sich um Muskulatur handelt, die sich aus den Kiemenbögen entwickelt, ist hier das Wortungetüm "speziell-viszeromotorisch" richtig. Da diese Muskeln aber wie die übrigen Skelettmuskulatur willkürlich innerviert werden, entspricht das inhaltlich dem Begriff "somatomotorisch".
#2 am 25.06.2018 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt)
ist der Ncl. nervi accessorii nicht somatomotorisch?
#1 am 20.06.2018 von Stephanie Brunner (Student der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (2.5 ø)

5.574 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: