Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Notfallmedikament

1 Definition

Notfallmedikamente sind Arzneimittel, die im Rahmen eines medizinischen Notfalls zum Einsatz kommen. Sie dienen vor allem der medikamentösen Therapie akuter, lebensbedrohlicher Gesundheitsstörungen.

2 Hintergrund

Ein umschriebener Bestand an Notfallmedikamenten gehört zur Ausstattung eines Arztkoffers, Notfallkoffers oder Notfallrucksacks. Art und Auswahl der Notfallmedikamente sind abhängig vom Einsatzgebiet bzw. Fachgebiet.

In vielen Fällen werden Darreichungsformen für die intravenöse Anwendung (Ampullen) verwendet, da eine schnelle Wirkung erzielt werden soll.

siehe auch: Darstellung der wichtigsten Pharmaka der Anästhesie und Notfallmedikamente

3 Beispiele

Zu den typischen Notfallmedikamenten zählen unter anderem:

3.1 Merkhilfe

N Naloxon

A Atropin

D Diazepam (Valium)

E Epinephrin (Adrenalin)

L Lidocain

Fachgebiete: Notfallmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3 ø)

50.507 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: