Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 13. bis 26. Juni 2022 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 27. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Nicht-Pyramidenzelle

1 Definition

Nicht-Pyramidenzellen sind Neurone (vor allem im Cortex), welche eine hemmende Wirkung haben (Interneurone) und weder den Pyramidenzellen, noch den Körnerzellen zuzuordnen sind.

Sie werden der Gruppe der Golgi-Typ-II-Neurone zugeordnet.

2 Funktionelle Mikroanatomie

Da es sich um Interneurone handelt, verlassen deren Zellfortsätze ihre Region nicht. Oftmals sind die Axone bzw. Dendriten so kurz, dass sie nicht einmal über die volle Breite der Zellschicht gehen.

Sie wirken inhibierend und dienen der intrakortikalen Informationsverarbeitung sowie der Signalmodulation.

Zu den Nicht-Pyramidenzellen zählen unter anderem die Korbzellen, Kandelaber-Zellen, Doppelbusch-Zellen sowie Martinotti-Zellen.

Diese Seite wurde zuletzt am 19. Juni 2012 um 14:16 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (5 ø)

5.387 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: