Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Lamina pyramidalis interna

von lateinisch: pyramis - Pyramide
Synonyme: Lamina V, innere Pyramidenzellschicht
Englisch: internal pyramidal layer

1 Definition

Die Lamina pyramidalis interna ist die fünfte Schicht des Isocortex (daher auch als Lamina V bezeichnet), die auffällig große Pyramidenzellen (Betz-Riesenpyramidenzellen) enthält.

2 Anatomie

Die Spitzendendriten ziehen hoch in die Lamina molecularis, die basalen Dendriten verbleiben in ihrer Ursprungsschicht. Die Axone werden zu Kommissurenfasern respektive Assoziationsfasern. Der innere Baillarger-Streifen im oberen Bereich der Schicht besteht aus horizontal verlaufenden Axonen und Axonkollateralen der oberen Schichten.

Tags:

Fachgebiete: Zentralnervensystem

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4 ø)

4.648 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: