Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Baillarger-Streifen

nach dem französischen Psychiater Jules Gabriel Francois Baillarger (1809-1890)

1 Definition

Die Baillarger-Streifen sind tangential verlaufende, stark myelinisierte Faserbündel des Isocortex.

2 Neuroanatomie

Man unterscheidet zwei verschiedene Baillarger-Streifen:

  • Äußerer Baillarger-Streifen: Er befindet sich in der Lamina granularis interna (Lamina IV, Innere Körnerschicht) und besteht primär aus kortikalen Afferenzen spezifischer Thalamuskerne.
  • Innerer Baillarger-Streifen: Er ist in der Lamina pyramidalis interna (Lamina V, Innere Pyramidenschicht) lokalisiert und enthält assoziative Querverknüpfungen von Neuronen anderer Pyramidenschichten (Laminae II, III und IV).

Tags:

Fachgebiete: Zentralnervensystem

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3.5 ø)

8.621 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: