Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nervus thoracicus lateralis (Veterinärmedizin)

Synonym: N. thoracicus lateralis

1 Definition

Der Nervus thoracicus lateralis ist ein Nerv des Plexus brachialis, der bei allen Haussäugetieren ausgebildet ist.

2 Anatomie

Der Nervus thoracicus lateralis entspringt, meist zusammen mit den Nervi pectorales caudales, aus dem kaudalen Anteil des Armgeflechts. Er bezieht seine Wurzeln aus den Segmenten C8 und Th1.

2.1 Verlauf

Nach seinem Abgang aus dem Plexus überquert der Nervus thoracicus lateralis medial den Musculus teres major und zieht am ventralen Rand des Musculus latissimus dorsi entlang. Danach erreicht er den Musculus cutaneus trunci. Dort angekommen, ästelt er in viele Fasern auf, die sich beim Hund auf dem Rumpfhautmuskel in strahlenförmiger Gestalt bis in die Flankengegend ausbreiten. Diese Äste bilden zusammen mit den Nervi pectorales caudales und den Rami perforantes der Intercostalnerven ein weitmaschiges Nervennetz. Die aus diesem Nervennetz entstammenden zarten Endzweige innervieren die ventralen Teile der Brust- und Bauchhaut. Ihre sensiblen Anteile stammen aus den Intercostalnerven.

2.2 Nervus intercostobrachialis

Ein Zweig des Nervus thoracicus lateralis, der sowohl dorsal als auch ventral entspringen kann, verbindet sich mit dem Ramus cutaneus lateralis der Rami ventrales der Nervi thoracici II und III zum Nervus intercostobrachialis. Dieser schlingt sich im weiteren Verlauf um den kaudalen Rand des Caput longum des Musculus triceps brachii und versorgt lateral davon die Haut sensibel bzw. die Hautmuskulatur (bei Pferd und Rind).

2.3 Innervation

Der Nervus thoracicus lateralis innerviert folgende Gebiete:

  • motorisch:
  • sensibel als Nervennetz:
    • Haut der Brust- und Bauchhaut
  • sensibel als Nervus intercostobrachialis:
    • Haut lateral des Caput longum des Musculus triceps brachii
  • motorisch als Nervus intercostobrachialis:
    • Hautmuskulatur am Oberarm (Pferd und Rind)

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, and Eugen Seiferle. Band IV: Nervensystem. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.
  • Künzel, Wolfgang. Topographische Anatomie, Hochschülerschaft Veterinärmedizinische Universität (Hersausgeber), 3. Auflage. WS 2011/12

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

131 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: