Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus palatopharyngeus

Englisch: palatopharyngeal muscle

1 Definition

Der Musculus palatopharyngeus ist ein langer Muskel, der den hinteren Gaumenbogen (Arcus palatopharyngeus) formt und zur Gaumenmuskulatur zählt.

Er wird von manchen Autoren auch der Rachenmuskulatur zugeordnet und gemeinsam mit dem Musculus stylopharyngeus und dem Musculus salpingopharyngeus als Musculus levator pharyngis zusammen gefasst.

2 Verlauf

2.1 Ursprung

Der Musculus palatopharyngeus hat seinen Ursprung an der Gaumenaponeurose des weichen Gaumens. Er wird durch den Musculus levator veli palatini und den Musculus uvulae in zwei Faszikel geteilt. Der dickere, anteriore Faszikel verläuft zwischen dem Musculus levator veli palatini und dem Musculus tensor veli palatini. Der posteriore Faszikel verläuft direkt unter der Schleimhaut. Beide Faszikel stehen in der Medianebene in Kontakt mit dem gleichnamigen Muskel der Gegenseite.

2.2 Ansatz

Die Faserzüge des Musculus palatopharyngeus verlaufen hinter der Gaumenmandel (Tonsilla palatina) nach lateral und kaudal und treffen dort auf Faserzüge des Musculus stylopharyngeus. Gemeinsam inserieren sie in den hinteren Rand des Schildknorpels (Cartilago thyroidea), während weitere Fasern sich in den Seitenwänden des Pharynx verlieren.

3 Innervation

Der Musculus palatopharyngeus wird durch den Plexus pharyngeus innerviert.

4 Funktion

Der Musculus palatopharyngeus unterstützt den Schluckakt.

Tags: ,

Fachgebiete: Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (4.33 ø)

30.440 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: