Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Gaumenbogen

Synonym: Arcus palatinus
Englisch: palatopharyngeal arch

1 Definition

Die Gaumenbögen sind zwei bogenförmige Weichteilfalten, die vom seitlichen Rand des Gaumensegels ausgehen.

2 Anatomie

Man unterscheidet zwischen

  • vorderem Gaumenbogen (Arcus palatoglossus) und
  • hinterem Gaumenbogen (Arcus palatopharyngeus)

Der vordere Gaumenbogen wird durch den Musculus palatoglossus geformt und verläuft vom Gaumensegel zum seitlichen Zungengrund.

Der hintere Gaumenbogen wird durch den Musculus palatopharyngeus geformt und zieht vom Gaumensegel in den Pharynx (Rachen).

Zwischen den Gaumenbögen liegen beidseits die Gaumenmandeln (Tonsillae palatinae). Nach einer Gaumenbogenverletzung kann es durch Störung der Phonation zu einem offenen Näseln kommen.

Tags: ,

Fachgebiete: Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (3.56 ø)

39.021 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: