Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus palatoglossus

Synonym: Gaumen-Zungen-Muskel

Englisch: palatoglossal muscle, glossopalatinus muscle

1 Definition

Der Musculus palatoglossus ist ein kleiner Muskel, der den vorderen Gaumenbogen (Arcus palatoglossus) formt und zur Gaumenmuskulatur zählt.

Er wird von manchen Autoren auch der äußeren Zungenmuskulatur zugeordnet.

2 Verlauf

2.1 Ursprung

Der Musculus palatoglossus hat seinen Ursprung an der Gaumenaponeurose des weichen Gaumens (Palatum molle). Seine Faszikel stehen in der Medianebene in Kontakt zum gleichnamigen Muskel der Gegenseite.

2.2 Ansatz

Die Faserzüge des Musculus palatoglossus verlaufen vor der Gaumenmandel (Tonsilla palatina) nach lateral und kaudal und treffen auf die Faserzüge der Zungenmuskulatur. Der Muskel inseriert in den seitlichen Rand der Zunge und mit manchen Fasern in den Zungenrücken. Einige Faserzüge vermischen sich in der Tiefe des Zungenkörpers mit den Fasern des Musculus transversus linguae.

3 Innervation

Der Musculus palatoglossus wird durch den Plexus pharyngeus des Nervus glossopharyngeus, oder, je nach Lehrbuch, den Nervus vagus innerviert.

4 Funktion

Der Musculus palatoglossus unterstützt den Schluckakt durch Hebung des Zungengrunds und Verschluss bzw. Verengung der Mundenge (Isthmus faucium).

Tags: ,

Fachgebiete: Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

12 Wertungen (2.83 ø)

37.721 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: