Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus abductor pollicis longus (Veterinärmedizin)

Synonyme: M. abductor pollicis longus, langer Auswärtszieher des Daumens

1 Definition

Der Musculus abductor pollicis longus ist ein dreieckiger Skelettmuskel, der zur Gruppe der primären Karpal- und Digitalgelenksmuskeln gerechnet wird und bei allen Haussäugetieren ausgebildet ist.

2 Anatomie

Der Musculus abductor pollicis lonugs ist dem Unterarmskelett kraniolateral als dreieckige Muskelplatte direkt aufgelagert. Seine Sehne läuft schräg über die Endsehne des Musculus extensor carpi radialis und anschließend über den Karpus hinweg auf die mediale Seite des Unterarmes, um dort anzusetzen.

2.1 Verlauf

Der Muskel entspringt am mittleren Drittel des Unterarms am lateralen Rand der Ulna und des Radius und setzt tierartlich verschieden an. Beim Fleischfresser inseriert er am Os metacarpale I, beim Pferd am Os metacarpale II und beim Wiederkäuer am Os metacarpale III.

2.2 Funktion

Bei Kontraktion des Musculus abductor pollics longus wird beim Fleischfresser eine Streckung und gleichzeitige Abduktion im Karpalgelenk bewirkt, bei den Ungulaten eine Streckung und Abduktion der 1. Zehe.

2.3 Innervation

Die motorische Innervation wird über den Ramus profundus des Nervus radialis gewährleistet.

3 Literatur

  • Messner, Patrick, Renkin, Maria. Anatomie des aktiven & passiven Bewegungsapparates der Haussäugetiere. Band III (Myologie). Vienna Academic Press, 2017

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

129 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: