Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Lymphozele

Englisch: lymphocele

1 Definition

Eine Lymphozele ist ein mit Lymphflüssigkeit gefüllter Hohlraum ohne Endothelauskleidung.

Von der Lymphozele abgegrenzt wird die Lymphzyste.

2 Pathogenese

Lymphozelen treten nach einer Lymphadenektomie auf, wenn die abgetrennten Lymphgefäße nicht vollständig verschlossen wurden. Sie können aber auch durch eine traumatische Zerreißung von Lymphgefäßen entstehen. Die Lymphe tritt aus dem Leck in das umliegende Gewebe aus und sammelt sich im Interstitium an.

3 Prädilektionstellen

Lymphozelen treten am häufigsten im Retroperitonealraum auf. Sie sind dann meist die Folge einer ausgedehnten Tumorentfernung im Bereich des kleinen Beckens (Zervixkarzinom, Prostatakarzinom).

4 Symptome

Kleinere Lymphozelen sind in der Regel asymptomatisch. Größere Lymphansammlungen können jedoch zur Kompression benachbarter Strukturen mit Abdominalschmerz, Obstipation und Genitalödem führen.

5 Differentialdiagnosen

6 Therapie

Lymphozelen bilden sich oft im Laufe einiger Wochen spontan zurück, da benachbarte Lymphgefäße ihre Funktion übernehmen. Die Therapie ist daher abwartend. Nur in wenigen Fällen ist eine operative Revision mit Punktion oder Verödung notwendig.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

10.096 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: