Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Lampalizumab

1 Definition

Lampalizumab ist ein experimenteller Wirkstoff zur Behandlung der trockenen Form der altersbedingten Makuladegeneration (AMD). Aufgrund unzureichender Wirkung wurde die Entwicklung 2017 eingestellt.

2 Chemie

Lampalizumab besitzt die Summenformel C2068H3214N546O676S13.

Der Wirkstoff stellt ein Fab-Fragment eines humanisierten Antikörpers dar. Das Fab-Fragment enthält die antigenbindende Domäne und bindet somit das Zielmolekül.

3 Wirkmechanismus

Lapalizumab bindet und hemmt den Komplementfaktor D. So soll es über Hemmung des Komplementsystems die Progression der geographischen Atrophie im Rahmen einer trockenen altersabhängigen Makuladegeneration verhindern. Grundlage des Therapieansatzes waren genomweite Assoziationsstudien, die zeigten, dass Genpolymorphismen des Komplementsystems bei der AMD eine pathogenetische Rolle spielen.

4 Darreichungsform

Lapalizumab wird in den Glaskörper (intravitreal) injiziert.

5 Studienlage

In den Phase-III-Studien CHROMA und SPECTRI konnte Lampalizumab die Endpunkte nicht erreichen. Es zeigte bezüglich der Ausdehnung der geographischen Atrophie keine Überlegenheit gegenüber Placebo.[1][2][3]

6 Quellen

  1. Frank GH et al. Efficacy and Safety of Lampalizumab for Geographic Atrophy Due to Age-Related Macular Degeneration: Chroma and Spectri Phase 3 Randomized Clinical Trials, JAMA Ophthalmol. 2018;136(6):666‐677, abgerufen am 05.06.2020
  2. clinicaltrials.gov A Study Investigating the Efficacy and Safety of Lampalizumab Intravitreal Injections in Participants With Geographic Atrophy Secondary to Age-Related Macular Degeneration (CHROMA), abgerufen am 05.06.2020
  3. clinicaltrials.gov A Study Investigating the Safety and Efficacy of Lampalizumab Intravitreal Injections in Participants With Geographic Atrophy Secondary to Age-Related Macular Degeneration (SPECTRI), abgerufen am 05.06.2020

Diese Seite wurde zuletzt am 8. Juni 2020 um 16:33 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

84 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: