Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kristeller-Handgriff

nach dem Gynäkologen Samuel Kristeller (1820–1900)
Synonym: Kristeller-Manöver

1 Definition

Unter dem Kristeller-Handgriff versteht man ein geburtshilfliches Vorgehen, bei dem in der Austreibungsphase wehensynchron Druck auf den Fundus uteri (Fundusdach) ausgeübt wird.

2 Hintergrund

Der Kristeller-Handgriff dient der Unterstützung der Bauchpresse, mit dem Ziel der Geburtsbeschleunigung bei vollständigem Muttermund und Schädellage. Dazu wird der Fundus uteri mit beiden Händen flach umfasst und mit Wehen imitierendem Druck im Winkel von 30 bis 40° zu den Spinae beckenwärts in Längsrichtung Kraft ausgeübt.

3 Indikation

  • Gefahrensituation des Kindes (Hypoxie)
  • Erschöpfung der Mutter

4 Kontraindikation

Tags:

Fachgebiete: Geburtshilfe

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4 ø)

4.400 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: