Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kardiotroper Erreger

1 Definition

Als kardiotrope Erreger bezeichnet man Viren, Bakterien oder Parasiten, die Herzerkrankungen wie Myokarditis, Endokarditis, Perikarditis oder Kardiomyopathien hervorrufen können.

2 Material

Für die Diagnostik werden 4 ml Serum benötigt.

3 Diagnostik

Zunächst werden die häu­figs­ten Erreger ab­ge­klärt. Wird die Ur­sache nicht ge­fun­den, er­folgen weite­re Tests in Ab­hän­gig­keit von der klinischen Symptomatik und der Anamnese.

Stufe Erreger
1. Stufe: Basisdiagnostik Adenoviren
Coxsackieviren
Echoviren
Influenzaviren
Parainfluenzaviren
2. Stufe: Erweiterte Diagnostik Borrelien
Cytomegalievirus (CMV)
Malaria
Mumpsvirus
Mycoplasma pneumoniae
Q-Fieber
Streptokokken der Gruppe A
Toxoplasmen
Trichinen
Trypanosomen

4 Quellen

Laborlexikon.de; abgerufen am 23.02.2021

Diese Seite wurde zuletzt am 1. März 2021 um 13:34 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

18 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: