Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kalium-Chlorid-Cotransporter 4

Synonyme: KCC4, SLC12A7
Englisch: electroneutral potassium-chloride cotransporter 4, K-Cl cotransporter 4

1 Definition

Der Kalium-Chlorid-Cotransporter 4, kurz KCC4, zählt zu den Kation-Chlorid-Cotransportern. Er reguliert das Zellvolumen und den Säure-Basen-Haushalt.

2 Genetik

KCC4 wird vom SLC12A7-Gen auf Chromosom 5 an Genlokus 5p15.33 kodiert.

3 Biochemie

KCC4 ist 1.083 Aminosäuren lang und hat ein Molekulargewicht von 119 kDa. KCC4 wird vor allem in Nieren, Herz, Lunge und Leber exprimiert. Die Aktivität von KCC4 wird mittels Phosphorylierung durch WNK3 inhibiert.

4 Funktion

KCC4 reguliert das Zellvolumen, indem es bei hypotonem Milieu aktiviert wird und daraufhin Kalium- und Chloridionen aus der Zelle hinaus transportiert. Zudem wirkt KCC4 in Parietalzellen bei der Ansäuerung des Magensaftes mit. Auch in den Nieren spielt der Transporter eine Rolle bei der Regulation des Säure-Base-Haushaltes. Im Tiermodell führt der Funktionsverlust von KCC4 zu einer renalen tubulären Azidose.

5 Quellen

Diese Seite wurde zuletzt am 26. November 2021 um 12:48 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

7 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: