Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hyperabduktionssyndrom

1 Definition

Unter dem Hyperabduktionssyndrom versteht man eine Erkrankung, bei der der Gefäß-Nerven-Strang bei ausgeprägter Abduktion und gleichzeitiger Bewegung des Armes nach dorsal unter dem Processus coracoideus eingeklemmt wird.

2 Epidemiologie

Es handelt sich um eine seltene Erkrankung.

3 Ätiopathogenese

Die beim Hyperabduktionssyndrom auftretenden Beschwerden beruhen auf einer Einklemmung des Gefäß-Nerven-Stranges unter dem Hypomochlion der Sehne des Musculus pectoralis minor und des Processus coracoideus, wenn im Schultergelenk maximal abduziert und der Arm gleichzeitig nach hinten bewegt wird.

4 Klinik

Die betroffenen Patienten klagen über ein Einschlafen der Hände, ein Raynaud-Syndrom und Parästhesien im Bereich der Finger. Diese Beschwerden treten vor allem beim Schlafen auf, wenn der Arm über den Kopf eleviert wird. Seltener treten die Symptome bei ausgeprägter körperlicher Arbeit auf. Typisch ist die Besserung der Beschwerden, wenn die Armstellung geändert wird.

5 Differenzialdiagnose

Differenzialdiagnostisch sollte an ein Thoracic-outlet-Syndrom gedacht werden.

6 Diagnostik

Die Anamnese weist häufig bereit auf die Erkrankung hin. Bei der klinischen Untersuchung können die Symptome durch die Armbewegung ausgelöst werden. Wenn andere Ursachen der Beschwerden nicht ausgeschlossen werden können, sollten zusätzlich elektrophysiologische Untersuchungen (z.B. EMG) durchgeführt sowie eine Röntgenaufnahme der Halswirbelsäule angefertigt werden.

7 Therapie

Eine Therapie wird nur in seltenen Fällen notwendig. Es besteht die Möglichkeit, den Arm in der Nacht durch eine Schlinge am Bein zu fixieren. Die Deinsertion des Musculus pectoralis minor wird nur in Ausnahmefällen durchgeführt.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

5 Wertungen (2 ø)

15.299 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: