Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hypomochlion

Von griechisch: hypo - darunter; mochlion - Hebel
Englisch: hypomochlion

1 Definition

Als Hypomochlion bezeichnet man den Drehpunkt oder das Widerlager eines Hebels, das entscheidend zur Hebelwirkung beiträgt.

2 Physiologische Hypomochlia

Im menschlichen Körper finden sich physiologischerweise eine Reihe von Hypomochlia, welche die Kraftentfaltung verschiedener Muskeln in unterschiedlichen Gelenkpositionen ermöglichen. Dazu gehören glatte Knochenkanten, -vorsprünge oder -inzisuren sowie eine Reihe von Sesambeinen (Ossa sesamoidea), die in über Gelenke ziehende Muskelsehnen eingelassen sind. Typische Beispiele für knöcherne Hypomochlia sind die Patella oder das Os pisiforme.

3 Klinische Hypomochlia

In der diagnostischen und therapeutischen Medizin werden zur optimalen Durchführung von Handgriffen oder apparativen Eingriffen verschiedene Widerlager des menschlichen Körpers verwendet, beispielsweise bei der Reposition von luxierten Gelenken.

Fachgebiete: Anatomie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

38 Wertungen (3.97 ø)

77.309 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: