Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Homeostasis model assessment

1 Definition

Homeostasis model assessment (HOMA) ist ein Verfahren zur Berechnung theoretischer Strukturparameter des Regelkreises, der die Kohlenhydrat-Homöostase steuert.

Die Methode berechnet einen gleichzeitig gemessenen Insulin- und Glukosespiegel, die im Nüchternzustand bestimmt werden. Hieraus können dann die Betazellfunktion und die Insulinsensitivität berechnet werden. Der Ansatz ist in der klinischen Diagnostik inzwischen weitgehend etabliert.

2 Physiologische Grundlagen

Das HOMA-Verfahren beruht auf dem Homeostasis model nach Turner, einem verhältnismäßig einfachen mathematischen Modell der rückgekoppelten Interaktion zwischen Insulin und Glukose in der Homöostase des Kohlenhydratstoffwechsels.

3 Berechnung

  • HOMA Beta = 20 * Nüchtern-Insulinspiegel (mU/l) / (Nüchtern-Glukosespiegel (mmol/l) - 3,5)
  • HOMA IR = Nüchtern-Insulinspiegel (mU/l) * Nüchtern-Glukosespiegel (mmol/l) / 22,5

4 Siehe auch

Alternative Ansätze sind:

5 Weblinks

  • HOMA Calculator, ein Programm zur Berechnung des HOMA für Mac und Windows

6 Literatur

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (4.91 ø)

16.456 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: