Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

HBe-Antigen

1 Definition

Beim HBe-Antigen, kurz HBeAg, handelt es sich um ein Protein des Hepatitis-B-Virus, das von den befallenen Wirtszellen sezerniert wird.

siehe auch: Hepatitis-Serologie, Hepatitis-B-Serologie

2 Terminologie

Das "e" im HBe-Antigen wird von einigen Quellen als Abkürzung für "exkretorisch" gewertet, in anderen Quellen als Abkürzung für "envelope". Die Deutung als "envelope" ist insofern falsch, als dass HBeAg kein Strukturprotein der Virushülle, sondern ein lösliches Precore-Antigen ist.[1] Sie ist aber im klinischen Sprachgebrauch weit verbreitet. Der richtige Begriff "exkretorisch" bezieht sich auf die Tatsache, dass das Antigen von infizierten Leberzellen sezerniert wird.

3 Labormedizin

Das HBe-Antigen kann im Blut mit Hilfe des Enzymimmunoassay nachgewiesen werden und ist ein Marker einer aktiven, hochvirämischen Hepatitis B. Die intrazelluläre Form des HBe-Antigens ist das HBc-Antigen. Das HBc-Antigen und das HBe-Antigen werden aus dem gleichen Leserahmen hergestellt, das HBc-Antigen verbleibt aber in der Wirtszelle und kann nur im Rahmen einer Biopsie nachgewiesen werden. Precore-Mutationen des Hepatitis-B-Virus produzieren kein HBe-Antigen.

Die korrespondierenden Antikörper gegen das HBe-Antigen nennt man Anti-HBe.

4 Quellen

  1. Renae Walsh and Stephen Locarnini: Hepatitis B Precore Protein: Pathogenic Potential and Therapeutic Promise. Yonsei Med J. 2012 Sep 1; 53(5): 875–885. Published online 2012 Jul 25. doi: 10.3349/ymj.2012.53.5.875 PMCID: PMC3423855

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

15.505 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: