Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hämoglobin M

(Weitergeleitet von Hämoglobin-M-Krankheit)

Synonyme: M-Hämoglobin, HbM, Hämoglobin-M-Krankheit

1 Definition

Hämoglobin M, kurz HbM, ist eine durch Mutation entstehende Hämoglobinvariante, die zu einer Methämoglobinämie führt.

  • ICD-10-Code: D74.0 Angeborene Methämoglobinämie

2 Klinik

M-Hämoglobine entstehen durch Globinmutationen, die Eisen in oxidiertem Zustand stabilisieren. Diese führt zu einer Methämoglobinämie. Die heterozygoten Merkmalsträger sind zyanotisch, sonst aber gesund. Homozygote Träger sind oft nicht lebensfähig.

3 Beispiele

Beispiele für M-Hämoglobine sind:

Fachgebiete: Hämatologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

66 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: