Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Gefäßstatus

1 Definition

Als Gefäßstatus bezeichnet man die systematische Untersuchung der Blutgefäße, bzw. das daraus resultierende Untersuchungsergebnis. Gelegentlich werden auch die Lymphgefäße im Rahmen des Gefäßstatus erfasst.

2 Hintergrund

Der Gefäßstatus dient der Klärung der Gefäßfunktion und der damit verbundenen Durchblutungssituation des Patienten. Er kann orientierend durch Tasten der Pulse an verschiedenen Körperstellen im Rahmen der körperlichen Untersuchung oder detaillierter mit Hilfe apparativer Verfahren (z.B. Dopplersonographie) ermittelt werden.

3 Einteilung

Ein Gefäßstatus kann sich auf die arteriellen oder venösen Blutgefäße beziehen. Entsprechend unterscheidet man:

  • arterieller Gefäßstatus
  • venöser Gefäßstatus

3.1 Arterieller Gefäßstatus

Ein orientierender arterieller Gefäßstatus wird klinisch durch Tasten und Beurteilen der Pulse an den Körperstellen erhoben, an denen die arteriellen Blutgefäße einer Palpation zugänglich sind. Typischerweise werden dabei folgende Arterien erfasst:

4 Apparative Verfahren

Tags:

Fachgebiete: Allgemeinmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (3.5 ø)

18.566 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: