Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Gallengangszysten

Englisch: bile-duct cyst

1 Definition

Als Gallengangszysten bezeichnet man verschiedenartige zystische Erweiterungen der intra- oder extrahepatischen Gallengänge (Ductus choledochus, Ductus hepaticus communis).

ICD-10: K83.5

2 Epidemiologie

Die Inzidenz der Gallengangszysten beträgt etwa 1:100.000.

3 Ätiologie

In der Regel handelt es sich bei Choledochuszysten um kongenitale autosomal-rezessive Fehlbildungen. Die Ursache einer sekundären Genese ist bislang nicht bekannt.

4 Formen

In Abhängigkeit von Form und Lokalisation werden verschiedene Typen der Choledochuszysten unterschieden:

Typ Bezeichnung Lokalisation Ausprägung
I Choledochuszyste extrahepatisch lokal begrenzte bis diffuse Dilatation des Ductus choledochus
II divertikelartige Zysten extrahepatisch Aussackungen der Choledochuswand
III Choledochozele Papilla vateri zystische Aussackung, die sich in das Duodenum vorstülpt
IV multifokaler Zysten intra- und/oder extrahepatisch Dilatation des Ductus choledochus
V intrahepatische Zysten

5 Klinik

Die Beschwerden der Choledochuszysten treten komplikationsbedingt in Folge Cholestase oder Kompression umliegender Organe auf. Sie äußern sich in

Milde Formen von Gallengangszysten können asymptomatisch verlaufen.

6 Komplikationen

Die Hauptkomplikation der Choledochuszyste besteht in einer galligen Peritonitis durch Zystenruptur mit Übertritt der Galle in den freien Bauchraum. Stauungsbedingt können rezidivierende Steinerkrankungen (Cholelithiasis) auftreten. Zudem ist das Risiko eines Cholangiokarzinoms signifikant erhöht.

7 Diagnostik

Die Diagnostik der Gallengangszyste umfasst

8 Differentialdiagnostik

Die unklare Symptomatik erfordert den differentialdiagnostischen Ausschluss hepatischer Ursachen, einer Cholezystitis oder Cholelithiasis.

9 Therapie

Die Therapie der Gallengangszysten erfordert aufgrund der hohen Komplikationsdichte eine offene oder laparoskopische Resektion des betroffenen Abschnittes.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4 ø)

19.479 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: