Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tractus corticopontinus

(Weitergeleitet von Fibrae corticopontinae)

Synonyme: Fibrae corticopontinae, Großhirn-Brückenfasern, kortikopontine Fasern
Englisch: corticopontine tract, corticopontine fibers

1 Definition

Im Tractus corticopontinus verlaufen Projektionsfasern aus der Großhirnrinde durch das Crus cerebri im Crus posterior der Capsula interna zu den basalen Nuclei pontis der Brücke (Pons).

2 Neuroanatomie

Die Fasern des Tractus corticopontinus zählen funktionell zum motorischen System. Nach synaptischer Verschaltung auf die Neurone der Nuclei pontis ziehen deren Axone über den mittleren Kleinhirnstiel in das kontralaterale Kleinhirn (Tractus pontocerebellaris).

Je nach Herkunft der Fasern unterscheidet man zwischen:

3 Klinik

Da diese Fasern sich auch im vorderen Schenkel der Capsula interna befinden, werden sie von der rückläufigen Arteria striata medialis distalis (Heubner-Arterie) versorgt, die aus der Arteria cerebri anterior abzweigt und in der Substantia perforata anterior in das Gehirn eintritt.

Bei Verschluss dieser Arterie kann es zu einem Kleinhirnsyndrom kommen, da die Impulse nicht mehr zum den Nuclei pontis und somit auch nicht in das Kleinhirn gelangen.

Diese Seite wurde zuletzt am 12. Dezember 2019 um 13:55 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (3.13 ø)

13.592 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: