Bis zum 10. Januar steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Bis zum 10. Januar steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind auf der Suche nach Schnee in Richtung Nordpol gefahren. Deswegen steht das Flexikon vom 14.12. bis 10.01.2019 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 10. Januar könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Zeit mit der Familie! Wir wünschen euch fröhliche Feiertage!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Tractus pontocerebellaris

Englisch: pontocerebellar tract

1 Definition

Der Tractus pontocerebellaris leitet Impulse zur Koordination von Bewegungsabläufen (dient der Großhirnkontrolle).

2 Anatomie

Der von der Großhirnrinde kommende Tractus corticopontinus (1. Neuron) wird in den Nuclei pontis auf den Tractus pontocerebellaris (2. Neuron) umgeschaltet.

Beide Tractus bilden zusammen die Großhirn-Brücken-Kleinhirn-Bahn (Tractus cortico-pontino-cerebellaris). Im Bereich der Raphe des Pons kreuzt der Tractus pontocerebellaris zur gegenüberliegenden Seite. Durch den Pedunculus cerebellaris medius gelangt er in das Cerebellum, wo die Axone als Moosfasern enden.

Tags:

Fachgebiete: Zentralnervensystem

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (2.67 ø)

7.576 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: