Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tractus pontocerebellaris

Englisch: pontocerebellar tract

1 Definition

Der Tractus pontocerebellaris leitet Impulse zur Koordination von Bewegungsabläufen (dient der Großhirnkontrolle).

2 Anatomie

Der von der Großhirnrinde kommende Tractus corticopontinus (1. Neuron) wird in den Nuclei pontis auf den Tractus pontocerebellaris (2. Neuron) umgeschaltet.

Beide Tractus bilden zusammen die Großhirn-Brücken-Kleinhirn-Bahn (Tractus cortico-pontino-cerebellaris). Im Bereich der Raphe des Pons kreuzt der Tractus pontocerebellaris zur gegenüberliegenden Seite. Durch den Pedunculus cerebellaris medius gelangt er in das Cerebellum, wo die Axone als Moosfasern enden.

Tags:

Fachgebiete: Zentralnervensystem

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (2.67 ø)

7.996 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: