Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Fermentation

(Weitergeleitet von Fermentierung)

von lateinisch: fermentare - gären
Synonym: Gärung
Englisch: fermentation

1 Definition

Die Fermentation bezeichnet die Umwandlung von organischem Material durch Mikroorganismen wie Bakterien, Pilze oder auch Einzeller bzw. deren Enzyme.

2 Hintergrund

Man unterscheidet verschiedene Formen der Gärung.

Nach Pasteur wird die Fermentation als eine Verstoffwechselung ohne Zufuhr von Sauerstoff, also eine anaerobe Verstoffwechselung, bezeichnet. Heutzutage ist dies aber überholt.

Fermentation und Gärung müssen jedoch voneinander abgegrenzt werden. Diese werden zwar als Synonym verwendet und definieren gleiche Vorgänge, umfassen aber verschiedene Teile oder nur bestimmte Abschnitte. Auch der volksmündliche Gebrauch ist verschieden. In der deutschen Sprache wird der Begriff Fermentation in mindestens 3 verschiedenen Bezügen verwendet:

  1. Gärung in der neueren Bedeutung als biotischer Energiestoffwechsel ohne Einbeziehung von Sauerstoff
  2. Veränderungen biotischen Rohmaterials, eingeleitet zur Herstellung bestimmter Produkte. (Siehe auch Bioreaktor)
  3. Biotechnologisch gesteuerte Vorgänge, unabhängig davon, ob sie mit oder ohne Sauerstoff ablaufen.

Die eigentliche Gärung im naturwissenschaftlichen Sinne:

Mikrobieller Abbau organischer Stoffe ohne Einbeziehung von externen Elektronenakzeptoren wie beispielsweise Sauerstoff (O2) zum Zweck der Energiegewinnung.

Die Fermentation im wirtschaftlich-wissenschaftlichen Sinne:

Biologische Verwertung von biologischen Material durch Mikroorganismen"

3 Arten

  1. Milchsäuregärung
  2. Alkoholische Gärung
  3. Propionsäuregärung
  4. Buttersäuregärung
  5. Ameisensäuregärung
  6. 2,3-Butandiolgärung
  7. Homoacetatgärung

4 Biologische Bedeutung

Milchsäuregärung als wichtigste Gärungsform hilft Mikroorganismen, bei Abwesenheit von Sauerstoff Energie in Form von ATP zu gewinnen. Hierbei wird das Pyruvat aus der Glykolyse nicht weiter zu Acetyl-CoA umgesetzt, um in den Citratzyklus und die Atmungskette einzugehen. Stattdessen wird Puyruvat zu Lactat reduziert. Dadurch kommt zur schnellen Umsetzung von Glukose und zur Synthese von ATP. Dieser Stoffwechselweg hilft Organismen für eine kurze Zeit ohne Sauerstoff auszukommen (Anaerobe, fakultativ anaerobe Bakterien).

Lebewesen, welche zur Energigewinnung primär Gärung betreiben, nennt man primäre Gärer (z.B Hefezellen, Saccharomyces cerevisiae). Lebewesen, die wiederum Produkte von primären Gären wiederverwenden und zu Kohlendioxid, Acetat oder Wasserstoff abbauen, werden als sekundäre Gärer bezeichnet.

5 Vorkommen

6 Anwendung

  • Bierherstellung: Ethanolgewinnung durch Hefe
  • Biotechnologie
  • Biogasherstellung
  • Biodieselgewinnung
  • Kaffeefermentierung

Tags: ,

Fachgebiete: Biologie, Mikrobiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (4.67 ø)

56.920 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: