Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Fasciolidae

von lateinisch: Fasciola - Band, kleine Binde (Bezug auf blattförmiges Aussehen)

1 Definition

Als Fasciolidae bezeichnet man eine Familie der Trematoda (Saugwürmer), die v.a. als Parasiten relevant sind.

2 Taxonomie

3 Biologie

Vertreter der Familie Fasciolidae sind große, blattförmige Trematoden, die in der Leber oder im Dünndarm von Säugetieren parasitieren. Sie durchlaufen eine diheteroxene Entwicklung mit Wasserschnecken als Zwischenwirte.

4 Erreger

In Mitteleuropa ist Fasciola hepatica (Großer Leberegel) der bedeutendste Vertreter der Echinostomida.

Art Vorkommen Zwischenwirte Endwirte Organ
Fasciola hepatica gemäßigte Klimazonen aller Kontinente Galba truncatula, andere Lymnaeidae Rind, Schaf, Ziege, Büffel, Pferd, Schwein, Wildwiederkäuer, Mensch Gallengänge
Fasciola gigantica subtropische und tropische Regionen in Afrika, Asien, östl. Mittelmeerregion Radix auricularia-Komplex Rind, Büffel, Schaf, Ziege, Pferd, Esel, Kamel, Mensch Gallengänge
Fascioloides magna Nordamerika, Europa Galba truncatula, Lymnaea modicella, Lymnaea caperata Wapiti, Weißwedelhirsch, Karibu, Reh-, Rot-, Damwild, Schaf, Ziege, Rind Leberparenchym
Parafasciolopsis fasciolaemorpha Europa Planorbarius corneus Elch, Reh, Rotwild, Wisent, Schaf Dünndarm, Gallenblase, Gallengänge

5 Literatur

  • Eckert, Johannes, Friedhoff, Karl Theodor, Zahner, Horst, Deplazes, Peter. Lehrbuch der Parasitologie für die Tiermedizin. 2., vollständig überarbeitete Auflage. Enke-Verlag, 2008.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

6 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: