Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ebstein-Anomalie

Englisch: Ebstein anomaly

1 Definition

Die Ebstein-Anomalie ist eine kongenitale Fehlbildung der Trikuspidalklappe, die mit einer Deformierung und Verlagerung der Trikuspidalklappe in den rechten Ventrikel einhergeht.

2 Einteilung

Nach dem Ausmaß der Verlagerung der Trikuspidalklappe unterscheidet man leichte und schwere Formen der Ebstein-Anomalie.

3 Befunde

4 Symptome

5 Literatur

  • W. Ebstein, Über einen sehr seltenen Fall von Insufficienz der Valvula tricuspidalis, bedingt durch eine angeborene hochgradige Missbildung derselben. Archiv für Anatomie, Physiologie und wissenschaftliche Medicin, Leipzig, 1866, 238-254.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (2 ø)

32.973 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: