Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Drigalski-Agar

1 Definition

Beim Drigalski-Agar handelt es sich um ein festes Selektivnährmedium und Differentialmedium für gramnegative Stäbchen, vor allem Enterobakterien.

2 Zusammensetzung

Drigalski-Agar enthält Natriumdeoxycholat, Kristallviolett und Thiosulfat, die das Wachstum von grampositiven Bakterien hemmen, gramnegativen aber nicht schaden. Die Agar-Platten beinhalteten außerdem Lactose, die von einigen gramnegativen Bakterien abgebaut werden kann. Bei der Fermentation entsteht Säure, so dass sich der pH-Wert des Mediums erniedrigt. Der zugesetzte pH-Indikator Bromthymolblau zeigt einen Farbumschlag und die Kolonien erscheinen auf der Platte gelb.

Laktose-fermentierende gramnegative Bakterien sind vor allem coliforme Bakterien (wie zum Beispiel Escherichia coli oder Klebsiella spp.). Gramnegative, die Laktose nicht fermentieren (z.B. die Gattungen Salmonella und Shigella) bilden bläulich grüne Kolonien.[1]

3 Quellen

  1. Drigalski Lactose Agar Instructions for use – ready to-use plated media. Becton Dickinson. Angerufen am 6.07.2016

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

695 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: