Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Diclazuril

Synonyme: 2,6-Dichlor-alpha-(4-chlorophenyl)-4-(4,5-dihydro-3,5-dioxo-1,2,4-triazin-2(3H)-yl)benzacetonitril, Diclazurilum
Handelsnamen: Clinacox®, Vecoxan®
Englisch: diclazuril

1 Definition

Diclazuril ist ein Arzneistoff aus der Klasse der Triazin-Derivate, der in der Veterinärmedizin als Antikokzidium verwendet wird.

2 Chemie

Diclazuril hat die Summenformel C17H9Cl3N4O2 und ein Molekulargewicht von 407,6 g/mol. Bei Raumtemperatur liegt es als gelblich bis hellbeiges, schwer wasserlösliches Pulver vor.

3 Eigenschaften

Diclazuril besitzt neben einer guten Wirksamkeit gegen Kokzidien ein breitgefächertes Wirkungsspektrum (Breitspektrum-Antikokzidium). Diclazuril ist gegen verschiedene Eimerienspezies bei Hühnern, Truthähnen, Kaninchen, Schafen, Rindern und Pferden wirksam.

4 Wirkmechanismus

Der genaue Wirkmechanismus von Diclazuril ist derzeit (2019) noch unbekannt. Man geht davon aus, dass triazinstrukturhaltige Antiprotozoika die Fähigkeit besitzen, an das plastidähnliche Organell (Apicoplast) von apikomplexen Protozoen zu binden. Auf diesem Bindungsmechanismus beruht vermutlich die selektiv toxische Wirkung des Antikokzidiums.

5 Pharmakokinetik

Der Wirkstoff mitsamt seinen Metaboliten wird nach der Applikation rasch wieder ausgeschieden. Das im Organismus verbleibende Diculazuril wird in der intestinalen Mukosa gebunden und langsam über den Kot eliminiert, sodass die Wirkungsdauer lange aufrecht erhalten bleibt.

6 Indikation

Tier  Parasiten
Pferd Sarcocystis neurona
Kleine Wiederkäuer Kokzidiose
Kaninchen Eimeria intestinalis, Eimeria magna, Eimeria perforans, Eimeria flavescens
Masthühner Eimeria tenella, Eimeria acervulina, Eimeria mitis, Eimeria brunetti, Eimeria necatrix, Eimeria maxima

7 Dosierung

Diclazuril sollte mit dem Futter vermischt verabreicht werden.

Tier  Anwendung Dosis
Kleine Wiederkäuer oral 1 mg/kgKG
Kaninchen oral 1 ppm im Futter
Huhn  oral 2 bis 4 ppm im Futter

Hinweis: Diese Dosierungsangaben können Fehler enthalten. Ausschlaggebend ist die Dosierungsempfehlung in der Herstellerinformation.

8 Nebenwirkungen

Die therapeutische Breite ist bei Masthühnern groß und die Vertäglichkeit gut. Diclazuril wird von Geflügeln und Säugetieren gut toleriert. Die Toxizität wird als gering eingestuft und erlaubt die Verabreichung von Dosierungen, die viel höher sind als das angegebene Optimum, ohne dass mit Nebenwirkungen (z.B. Gewichtseinbußen, Verringerung der Futterverwertung, usw.) zu rechnen sind.

9 Wechselwirkung

Diclazuril sollte nicht gleichzeitig mit Uridin-5-diphosphoglucose (UDPG) verabreicht werden, da dessen Aktivität vermindert wird.

10 Quellen

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

18 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: