Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 13. bis 26. Juni 2022 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 27. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Cystin

Synonyme: L-Cystin, Zystin, Dicystein
Abk.: Cys, Cys-S
Englisch: L-cystine

1 Definition

Cystin ist eine proteinogene, schwefelhaltige Aminosäure. Sie ist das Oxidationsprodukt zweier Moleküle Cystein und liegt in der Extrazellulärsubstanz als Disulfid vor. Die Disulfidbrücken tragen im großen Maße zur Stabilität von Tertiärstrukturen bei. Cystin kommt vor allem in Haut und Haaren vor. Die Konzentration im Blut liegt bei 2,5 - 20,2 mg/l.

2 Summenformel und Sturkturformel

C6H12N2O4S2

Cystin.png

3 Labormedizin

Der Cystinspiegel kann sowohl im Blutserum als auch im Urin bestimmt werden.

3.1 Referenzwerte im Serum

  • Neugeborene bis 1 Monat: bis 110 µmol/l
  • Säuglinge und Kleinkinder bis 6 Jahre: bis 90 µmol/l
  • Schulkinder 7-14 Jahre: bis 110 µmol/l
  • Erwachsene: bis 140 µmol/l

3.2 Referenzwerte im Urin

  • Neugeborene bis 1 Monat: bis 800 µmol/g Kreatinin
  • Säuglinge bis 1 Jahr: bis 600 µmol/g Kreatinin
  • Kleinkinder 2-6 Jahre: bis 400 µmol/g Kreatinin
  • Schulkinder 7-14 Jahre: bis 250 µmol/g Kreatinin
  • Erwachsene: bis 200 µmol/g Kreatinin

Fachgebiete: Biochemie, Labormedizin

Diese Seite wurde zuletzt am 16. September 2021 um 11:28 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (4.33 ø)

21.930 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: