Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ubichinon

(Weitergeleitet von Coenzym Q)

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

Synonyme: Ubichinon-10, Coenzym Q, Q-10, Coenzym Q10 (obsolet), Vitamin Q (obsolet)

1 Definition

Ubichinon ist eine organische Verbindung aus der Gruppe der Chinone, die eine wichtige Stellung in der Atmungskette einnimmt. Dort dient sie als Überträger von 2 Wasserstoffatomen. Die reduzierte Form wird als Ubichinol oder Ubihydrochinon bezeichnet.

2 Chemie

Ubichinon ist ein Chinon-Derivat mit lipophiler Isoprenoid-Seitenkette und strukturell mit Vitamin K und Vitamin E verwandt. In seiner oxidierten Form, häufig abgekürzt mit Q, ist es ein Keton.

Ubichinol (QH2) heißt die reduzierte Form, da Ubichinon mit der Aufnahme von 2 H-Atomen in einen Alkohol übergeht. Die beiden Ketogruppen (-C=O) werden zu zwei Alkoholgruppen (-C-OH).

3 Funktion

Durch seine lipophilen Eigenschaften kann sich Ubichinon in Membranen bewegen und so die Redoxäquivalente, innerhalb der in der Mitochondrienmembran gelegenen Atmungskette, transportieren. Es ist am Komplex I , II und in Form des Ubichinols am Komplex III der Atmungskette beteiligt. In Komplex I nimmt Ubichinon die zwei H-Atome von NADH+H+ auf und wird zu Ubichinol reduziert. In Komplex II werden die H-Atome von Succinat auf Ubichinon übertragen, dies geschieht über FADH2. Das reduzierte Ubichinol aus Komplex I und II überträgt die H-Atome nun in Komplex III auf zwei Cytochrom c.

Fachgebiete: Biochemie

Diese Seite wurde zuletzt am 12. Februar 2021 um 15:41 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

20 Wertungen (3.2 ø)

44.928 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: