Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Bowman-Kapsel

nach Sir William Bowman (1816-1892), englischer Chirurg und Anatom
Synonym: Bowman'sche Kapsel
Englisch: Bowman's capsule

1 Definition

Die Bowman-Kapsel ist ein Strukturbestandteil des Nierengewebes und bildet zusammen mit den Glomeruli die Nierenkörperchen.

2 Histologie

Die Bowman-Kapsel legt sich wie ein doppelwandiger Becher um das Kapillarknäuel des Glomerulus. Sie besteht aus zwei Epithelschichten, dem

Das viszerale Blatt der Bowman-Kapsel wird von Zellfortsätzen (Sekundärfortsätze) der Podozyten gebildet und liegt direkt auf der glomerulären Basalmembran. Zwischen den Zellfortsätzen der Podozyten liegen die so genannten Filtrationsschlitze, die durch eine dünne Schlitzmembran überbrückt werden.

Das Epithel des parietalen Blattes der Bowman-Kapsel ist ein einschichtiges Plattenepithel, das einer Basalmembran aufliegt.

Zwischen beiden Blättern befindet sich der so genannte Kapselraum (auch: Glomeruluskammer, Bowman'scher Raum), in dem sich der Primärharn befindet. Dieser Kapselraum geht am Harnpol des Nierenkörperchens in den Nierentubulus über.

Fachgebiete: Histologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

16 Wertungen (3.06 ø)

58.986 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: