Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Benznidazol

Handelsnamen: Radanil®

1 Definition

Bei Benznidazol handelt es sich um ein Antiprotozoikum (2-Nitromidazol-Derivat), welches zur Behandlung von parasitären Infektionen durch einzellige Erreger wie der amerikanischen Trypanosomiasis Anwendung findet.

2 Wirkung

Benznidazol zeigt hohe Wirksamkeit gegen die trypomastigote Form, wesentlich geringere Wirksamkeit gegen die intrazelluläre Form der chronischen Erkrankung. Es verändert die intrazellulären Redoxpotentiale und hemmt die RNA-und Proteinsynthese. Der exakte Wirkungsmechanismus ist nicht bekannt.

3 Pharmakologie

Gute gastrointestinale Resorption mit max. Plasmaspiegel nach 3-4 Stunden. Proteinbindung liegt bei 45% bei einem Verteilungsvolumen von 560ml/kg. Über 60% werden renal ausgeschieden, das spricht für eine wesentliche Metabolisierung. Die Halbwertszeit liegt bei 10,5-13,6 Stunden.

4 Anwendungsgebiete

5 Kontraindikationen

6 Nebenwirkung

Mögliche Nebenwirkungen sind z.B.:

7 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

In seltenen Fällen wurden beobachtet:

  • Exfoliative Dermatitis
  • Reversible Panzytopenie
  • Persistierende Parästhesien
  • Embryotoxisch
  • Karzinogen

8 Kombinationstherapie

9 Nachuntersuchung

Klinische Statuserhebung und Lumbalpunktion zur Ermittlung von Zellzahl und Proteingehalt in den Monaten 3, 6, 12, 18, und 24.

Diese Seite wurde zuletzt am 10. Mai 2012 um 11:34 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

2.885 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: