Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Benznidazol

Handelsnamen: Radanil®

1 Definition

Bei Benznidazol handelt es sich um ein Antiprotozoikum (2-Nitromidazol-Derivat), welches zur Behandlung von parasitären Infektionen durch einzellige Erreger wie der amerikanischen Trypanosomiasis Anwendung findet.

2 Wirkung

Benznidazol zeigt hohe Wirksamkeit gegen die trypomastigote Form, wesentlich geringere Wirksamkeit gegen die intrazelluläre Form der chronischen Erkrankung. Es verändert die intrazellulären Redoxpotentiale und hemmt die RNA-und Proteinsynthese. Der exakte Wirkungsmechanismus ist nicht bekannt.

3 Pharmakologie

Gute gastrointestinale Resorption mit max. Plasmaspiegel nach 3-4 Stunden. Proteinbindung liegt bei 45% bei einem Verteilungsvolumen von 560ml/kg. Über 60% werden renal ausgeschieden, das spricht für eine wesentliche Metabolisierung. Die Halbwertszeit liegt bei 10,5-13,6 Stunden.

4 Anwendungsgebiete

5 Kontraindikationen

6 Nebenwirkung

Mögliche Nebenwirkungen sind z.B.:

7 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

In seltenen Fällen wurden beobachtet:

  • Exfoliative Dermatitis
  • Reversible Panzytopenie
  • Persistierende Parästhesien
  • Embryotoxisch
  • Karzinogen

8 Kombinationstherapie

9 Nachuntersuchung

Klinische Statuserhebung und Lumbalpunktion zur Ermittlung von Zellzahl und Proteingehalt in den Monaten 3, 6, 12, 18, und 24.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

2.609 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: