Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

BAALC

1 Definition

BAALC steht für „Brain and acute leukemia, cytoplasmic“ und ist ein erst kürzlich identifizierter Marker hämatopoetischer Progenitorzellen.

Das zugehörige Gen befindet sich auf dem Chromosom 8q22.3.

2 Bedeutung

2.1 Physiologisch

BAALC wird physiologisch von den Progenitorzellen während der Hämatopoese exprimiert und während der zunehmenden Differenzierung runterreguliert.

Vermutlich hat BAALC eine Bedeutung für die Zell-Lokomotion und -adhäsion. Die Zelladhäsion ist entscheidend bei den Differenzierungsvorgängen: Die Adhäsion der Stammzellen an das Knochenmarkstroma verhindert deren Differenzierung. Erst nachdem sie sich loslösen, können sie in den Differenzierungsprozess eintreten.

2.2 Pathologisch

Pathologisch findet sich eine gesteigerte BAALC-Expression teilweise bei der AML (akute myeloische Leukämie) und der ALL (akute lymphoblastische Leukämie). Besonders häufig ist sie mit einer Trisomie 8 assoziiert, kommt aber auch bei normalem Karyotyp vor.

Bei chronischen Leukämien konnte keine BAALC-Expression beobachtet werden.

Die gesteigerte BAALC-Expression bei akuten Leukämien hat einen hohen prognostischen Wert: Eine hohe BAALC-Expression ist mit einer geringeren Lebenserwartung und häufig einer Zytostatikaresistenz assoziiert. Zum Beispiel lässt sich bei Patienten mit hoher BAALC-Expression auch eine hohe Expression von MDR1 (Multi-Drug-Resistance Gen) beobachten. Dies sind Arzneistofftransporter, die Zytostatika wieder aus der Tumorzellen heraustransportieren.

Fachgebiete: Onkologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

1.357 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: