Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ascher-Syndrom

nach Karl Ascher (1887-1971), tschechoslowakisch-amerikanischer Augenarzt
Synonyme: Blepharochalasie-Doppelte Lippe-Syndrom, Laffer-Ascher-Syndrom
Englisch: Ascher's syndrome, Laffer-Ascher Syndrome

1 Definition

Das Ascher-Syndrom ist ein sehr seltenes kongenitales Dysmorphiesyndrom mit rezidivierenden Oberlid- und Lippenschwellungen, Blepharochalasis und Bildung einer sog. "Doppellippe".

2 Epidemiologie

Die Prävalenz des Ascher-Syndroms wird auf < 1/1.000.000 geschätzt.

3 Ätiologie

Die Ursache des Ascher-Syndroms ist derzeit (2020) unklar. Eine zugrundeliegende Genmutation konnte bisher nicht identifiziert werden.

4 Klinik

Das Ascher-Syndrom manifestiert sich meist nach dem 5. Lebensjahr mit zunächst rezidivierenden, schmerzlosen Schwellungen des Oberlids und der Oberlippe. Zunehmend kommt es als Folge der Oberlidschwellungen zur Erschlaffung und Atrophie der Haut. Die Blutgefäße schimmern bläulich durch. Durch das prolabierte Orbitalfett und Tränendrüsengewebe entsteht in ca. 80 % der Fälle eine beidseitige Blepharochalasis.

Durch postödematöser Gefäß- und Bindegewebsvermehrung entsteht der Eindruck einer doppelten Oberlippe. Seltener ist die Unterlippe betroffen.

Nach der Pubertät weisen 10-50 % der Patienten eine euthyreote Struma auf. Weitere mögliche Symptome sind Hypertelorismus, Ptose, verbreiterte Nase mit breiter Spitze, hoher Gaumen und beidseitige Klinodaktylie des Mittelfingers.

5 Differenzialdiagnosen

6 Therapie

Derzeit (2020) existiert keine kausale Therapie des Ascher-Syndroms. Eine chirurgische Korrektur der Doppellippe und der Blepharochalasis ist möglich.

Diese Seite wurde zuletzt am 3. Juli 2020 um 17:01 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

270 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: