Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arteria iliaca interna (Fleischfresser)

Synonym: A. iliaca interna

1 Definition

Die Arteria iliaca interna ist eine der drei Endaufteilungen der Aorta abdominalis der Fleischfresser.

2 Anatomie

Die Arteria iliaca interna geht beidseits auf Höhe des letzten Lendenwirbels aus der Aorta abdominalis hervor. Beim Fleischfresser teilt sie sich kurz nach ihrem Ursprung in zwei Gefäße auf, die als Arteria glutea caudalis bzw. Arteria pudenda interna bezeichnet werden. Bevor sie sich aufzweigt, entlässt sie die Arteria umbilicalis, die wiederum Arteriae vesicales craniales für die Harnblase abgibt. Außerdem geht bei der Katze die Arteria glutea cranialis direkt aus der Arteria iliaca ab. Bei den übrigen Fleischfressern ist sie Ast der Arteria glutea caudalis.

2.1 Arteria pudenda interna

Die Arteria pudenda interna gibt die sogenannten Viszeraläste ab:

2.2 Arteria glutea caudalis

Die Arteria glutea caudalis entlässt die sogenannten Parietaläste:

Nach der Abgabe ihrer Äste zweigt die Arteria glutea caudalis im Bereich der Incisura ischiadica minor nach lateral.

3 Versorgungsgebiet

Die Arteria iliaca interna ist für die arterielle Versorgung der Beckenhöhlenorgane zuständig. Sie versorgt in erster Linie Prostata, Samenleiter und Penis bzw. Vagina und Clitoris. Außerdem ist sie für die arterielle Durchblutung eines Harnröhrenabschnitts verantwortlich.

4 Literatur

  • Künzel, Wolfgang. Topographische Anatomie, Hochschülerschaft Veterinärmedizinische Universität (Hersausgeber), 3. Auflage. WS 2011/12
  • Nickel, Richard, August Schummer, and Eugen Seiferle. Band III: Kreislaufsystem. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

353 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: