Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arteria cervicalis ascendens

Englisch: ascending cervical artery

1 Definition

Die Arteria cervicalis ascendens ist ein Gefäßast der Arteria thyroidea inferior, der als Variation auch direkt aus dem Truncus thyreocervicalis abgehen kann.

2 Verlauf

Die Arteria cervicalis ascendens läuft entlang der vorderen Tuberkel der Processus transversi der Halswirbel im Raum zwischen dem Musculus scalenus anterior und dem Musculus longus capitis nach kranial.

Dabei gibt sie kleinere Muskeläste an die Nackenmuskulatur ab, die mit den Ästen der Arteria vertebralis anastomosieren und entsendet ein oder zwei Rami spinales in den zervikalen Abschnitt des Spinalkanals. Ihre Endäste anastomosieren mit der Arteria pharyngea ascendens und der Arteria occipitalis.

3 Äste

  • Rami musculares
  • Rami spinales

4 Funktion

Die Arteria cervicalis ascendens versorgt Teile der Nackenmuskulatur, des zervikalen Rückenmarks (incl. seiner Meningen) und einige Halswirbel mit arteriellem Blut.

Fachgebiete: Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (3.38 ø)

17.789 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: