Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Anti-SRP

Synonym: Anti-SRP-Antikörper

1 Definition

Anti-SRP ist ein Autoantikörper, der bei idiopathischen entzündlichen Myopathien (IMP) vorkommt. Er richtet sich gegen zytoplasmatische Signalerkennungspartikel ("signal recognition particle").

2 Hintergrund

Das Signalerkennungspartikel ist ein Ribonukleoprotein-Komplex aus sechs verschiedenen Polypeptiden. Es erkennt das Signalpeptid von neu synthetisierten Proteinen, bindet sie und leitet sie zum endoplasmatischen Retikulum (ER).

3 Labormedizin

Anti-SRP wird mittels ELISA oder Immunblot nachgewiesen.

4 Indikation

5 Interpretation

Anti-SRP kann in etwa 4% der Fälle mit hoher Spezifität bei Dermatomyositis (DM) und Polymyositis (PM) nachgewiesen werden. Das Vorhandensein von Anti-SRP korreliert mit einer Polymyositis mit schweren Krankheitsverlauf, die auch als nekrotisierende Myositis oder Anti-SRP-Syndrom bezeichnet wird.

Anti-SRP kann zusammen mit anderen Autoantikörpern auftreten, z.B. mit Anti-Jo-1 oder SSA(Ro)-Antikörpern.

Fachgebiete: Labormedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

0 Wertungen (0 ø)

6 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: