Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Anaphylatoxin

Englisch: anaphylatoxin

1 Definition

Anaphylatoxine sind Peptidfragmente des unspezifischen Immunsystems, die im Rahmen der Komplementaktivierung freigesetzt werden. Zu ihnen zählen die Spaltprodukte der Komplementfaktoren, die nicht an Initiierung des lytischen Komplexes beteiligt sind, unter anderem C3a, C4a und C5a.

Das zugehörige Adjektiv lautet anaphylatoxisch.

2 Biochemie

Anaphylatoxine haben verschiedene biologische Wirkungen. In erster Linie wirken sie inflammatorisch, indem sie die Degranulation der Mastzellen und Phagozyten induzieren und Leukozyten anlocken (Chemotaxis). Weitere Wirkungen sind:

Bei einer massiven Degranulation können so viele Entzündungsmediatoren frei gesetzt werden, dass es zum anaphylaktischen Schock kommt.

siehe auch: Effekte des Histamins

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4.5 ø)

18.384 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: