Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Interkostalnerv

(Weitergeleitet von Zwischenrippennerv)

Synonyme: Nervus intercostalis, Zwischenrippennerv
Englisch: intercostal nerve

1 Definition

Als Interkostalnerven bezeichnet man die ventralen Äste (Rami anteriores) der 12 Thorakalnerven, die zwischen den Rippen im Interkostalraum verlaufen.

2 Anatomie

Es gibt insgesamt 11 paarige Interkostalnerven. Der ventrale Ast des 12. Thorakalnervs verläuft unterhalb der letzten Rippe und wird als Nervus subcostalis bezeichnet.

2.1 1. Interkostalnerv

Der ventrale Ast des 1. Thorakalnervs teilt sich in zwei Äste. Der größere Ast verlässt den Thorax am Hals der ersten Rippe und fließt in den Plexus brachialis ein. Der kleinere Ast bildet den 1. Interkostalnerv und läuft im Zwischenrippenraum nach ventral. Weiter vorne durchstößt er die Faszie, um zum ersten Ramus cutaneus anterior im Thoraxbereich zu werden. Gelegentlich gibt der 1. Interkostalnerv einen kleinen Ast ab, der mit dem Nervus intercostobrachialis kommuniziert.

3 Funktion

Die Interkostalnerven versorgen motorisch die Interkostalmuskulatur sowie sensibel die Haut über dem Thorax. Der 7. bis 11. Interkostalnerv und der Nervus subcostalis geben Rami musculares zu den Bauchmuskeln ab und übernehmen die sensible Innervation von großen Teilen der Bauchhaut.

4 Klinik

Schmerzsyndrome im Bereich der Interkostalnerven werden als Interkostalneuralgie bezeichnet.

Ausfälle einzelner Interkostalnerven sind in der Regel klinisch nicht relevant, da die Funktion von den Nachbarsegmenten kompensiert werden kann. Bei der Schädigung von mehreren Nerven kommt es zu streifenförmigen Sensibilitätsausfällen im Thoraxbereich und zu einer Beeinträchtigung der Atmung.

Diese Seite wurde zuletzt am 3. September 2021 um 12:08 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

33 Wertungen (2.94 ø)

78.172 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: