Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

TFIIH-Helikase XPB

(Weitergeleitet von XPB)

1 Definition

Die TFIIH-Helikase XPB ist ein Enzym, das maßgebend an der Öffnung eines DNA-Doppelstranges beteiligt ist und einen Teil des Transkriptionsfaktors IIH darstellt.

2 Vorkommen

Die TFIIH-Helikase XPB ist im Zellkern von eukaryontischen Zellen lokalisiert.

3 Funktion

Nach Zusammenfügung des Präinitiationskomplexes katalysiert die TFIIH-Helikase XPB in Eukaryoten die Öffnung des DNA-Doppelstranges, wodurch eine Transkription möglich wird. Des Weiteren ist dieses Enzym an zahlreichen Prozessen der DNA-Reparatur beteiligt. Weiterhin konnte in zahlreichen labormedizinischen Studien nachgewiesen werden, dass die TFIIH-Helikase XPB (sowie die TFIIH-Helikase XPD) eine wichtige Bedeutung in der zellulären Verteidigung gegenüber Infektionen mit Retroviren einnimmt.

4 Prinzip

Die enzymatisch katalysierten Öffnung des DNA-Strangs erfolgt unter ATP-Verbrauch. Neben dem XPB sind an der Öffnung XPD-Helikasen beteiligt. Diese Helikasen entdrillen Supercoiled-DNA.

5 Pathophysiologie

Für die XPB-Helikase codiert das menschliche Gen ERCC3. Liegen im Bereich dieses Gens Mutationen vor, kann dies zu strukturellen Änderungen des Enzyms führen. Folgende Erkrankungen stehen mit Mutationen im ERCC3 Gen in Zusammenhang:

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

1.864 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: