Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Vena auricularis caudalis (Veterinärmedizin)

Synonym: V. auricularis caudalis

1 Definition

Als Vena auricularis caudalis bezeichnet man eine Vene des Kopfes, die für den venösen Abfluss der Schläfen- bzw. Ohrregion zuständig ist.

2 Anatomie

Die Vena auricularis caudalis weist einen komplexen Verlauf auf. Sie nimmt tierartlich verschiedene Gefäße auf und bildet zahlreiche Anastomosen mit angrenzenden Venen.

Das Gefäß zieht bogenförmig um den Ohrmuschelgrund herum und nimmt dabei etliche Äste auf. Im weiteren Verlauf schwenkt es in kaudoventrale Richtung, um letztendlich in die Vena maxillaris abzufließen.

Bei der Katze und beim Pferd ist die Vena auricularis caudalis oftmals zweigeteilt, sodass das venöse Blut aus zwei Gefäßen an die Vena maxillaris herangeführt wird.

2.1 Zufließende Gefäße

2.2 Anastomosen

Die Vena auricularis caudalis bildet verschiedene Anastomosen mit folgenden umliegenden Gefäßen aus:

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, and Eugen Seiferle. Band III: Kreislaufsystem. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

99 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: