Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 13. bis 26. Juni 2022 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 27. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Vasospasmus (Brustwarze)

1 Definition

Ein Vasospasmus im Bereich der Brustwarze ist ein lokal begrenzter Gefäßkrampf (Vasospasmus) der Versorgungsgefäße der Mamille.

2 Ätiologie

Gefäßkrämpfe der Mamille können verschiedene Ursachen haben:

Nikotin- und Alkoholkonsum können die Symptome verstärken.

3 Symptome

Vasospasmen der Mamille führen zu starken Schmerzen, die das Stillen unmöglich machen und oft ein vorzeitiges Abstillen herbeiführen. Sie werden charakteristischerweise von einer sichtbaren Abblassung der Brustwarze durch die Ischämie begleitet. Die Symptome verstärken sich durch Kälteeinwirkung.

4 Therapie

Therapieversuche sehen eine Überprüfung des Anlegens und Stillmanagements vor, das Überprüfen der Indikation ggf. eingenommener Medikamente, sowie eine symptomatische Behandlung.

Gerade nach Einnahme von hochdosiertem Magnesiums in der Schwangerschaft wird häufig die weitere orale Einnahme von Magnesium und/oder Calcium empfohlen. Auch Nifedipin kann erwogen werden.

5 Differentialdiagnosen

Die Differentialdiagnosen umfassen andere Gründe schmerzhafter Brustwarzen beim Stillen:[1]

6 Literatur

  • Wambach, Spencer: Breastfeeding and Human Lactation, Jones & Bartlett Learning, 6. edition, 2021
  • Wilson-Clay, Hoover: The Breast Feeding Atlas, LactNews Press, 6. edition, 2017

7 Quellen

  1. Academy of Breastfeeding Medicine, Clinical Protocol #26: Persistent Pain with Breastfeeding, abgerufen am 30.1.2022

Fachgebiete: Gynäkologie

Diese Seite wurde zuletzt am 30. Januar 2022 um 14:33 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (5 ø)

63 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: