Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Urtikarielle Dermatitis

1 Definition

Die urtikarielle Dermatitis ist ein dermatologisches Krankheitsbild, das mit Quaddeln und juckenden Plaques einhergeht.

2 Ätiologie

In einigen Fällen liegt der urtikariellen Dermatitis eine Arzneimittelreaktion zugrunde, meist findet sich jedoch keine Ursache.

3 Epidemiologie

Die urtikarielle Dermatitis betrifft meist ältere Patienten.

4 Klinik

Die urtikarielle Dermatitis zeigt sich mit über 24 Stunden persistierenden, stark juckenden Plaques, die mit teils urtikarieller, teils ekzematöser Morphe einhergehen. Typischerweise sind die Effloreszenzen bilateral und symmetrisch am Stamm oder an den proximalen Extremitäten lokalisiert.

5 Pathohistologie

Pathohistologisch zeigt sich eine überwiegend dermale ekzematöse Reaktion mit Ödem im Stratum papillare. Weiterhin findet sich superfiziell ein perivaskuläres Infiltrat aus eosinophilen Granulozyten sowie eine geringe epidermale Spongiose.

Die epidermale Beteiligung ermöglicht eine Abgrenzung zur Urtikaria.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

24 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: