Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ureterknospe

1 Definition

Die Ureterknospe ist eine Embryonalstruktur, die den Ausgangspunkt der Organogenese der ableitenden Harnwege bildet.

2 Hintergrund

Die Ureterknospe entsteht um die 5. Lebenswoche aus dem Urnierengang. Sie umwächst kappenartig die Nierenanlage (Nachniere) und induziert dort die Entwicklung der eigentlichen Niere.

Aus der Ureterknospe entwickeln sich der Harnleiter (Ureter), das Nierenbecken, die Gänge der Nierenpapillen (Ductus papillares) sowie die Sammelrohre und deren Verbindungsstücke.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (3 ø)

1.658 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: