Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tristetraprolin

Abkürzung: TTP, ZFP36
Englisch: Tristetraprolin, zinc finger protein 36 homolog

1 Definition

Tristetraprolin (TTP) ist ein ARE-bindendes Tandem-CCCH-Zinkfingerprotein. TTP wurde zuerst in Fibroblasten als Gen charakterisiert, welches schnell, aber kurzzeitig durch Wachstumsfaktoren und Mitogene induziert werden kann.

2 Funktion

TTP benötigt für die Erkennung seiner Ziel-mRNA „UUAUUUAUU-Nonamere“, welche sich in Klasse-II-AREs finden. In RIP-Chip-Analysen konnten aus einer TTP Immunpräzipitation (IP) LPS-stimulierter Makrophagen über 100 kodierende mRNAs identifiziert werden, die Ziel von TTP sind.

Untersuchungen an TNF-α mRNA zeigen, dass TTP die mRNA-Deadenylierung und 3’ → 5’-Degradierung der mRNA fördert. Weitere TTP regulierte mRNAs sind z.B. GM-CSF, Cyclooxygenase-2 (COX-2) und Interleukin-10 (IL-10). Außerdem scheint TTP auch die Stabilität seiner eigenen mRNA zu regulieren.

3 Regulation

Ein wichtiger Faktor bei der mRNA-Stabilisierung durch TTP ist die Phosphorylierung von TTP durch die p38-aktivierte Kinase MK2. Im unphosphorylierten Zustand ist TTP selbst instabil und primär im Nukleus lokalisiert. Die Bindung von TTP an die ARE-tragende mRNA führt zu der Rekrutierung der einer Deadenylase (Ccr4-Caf1-Not Komplex) und dadurch zur Deadenylierung und Abbau der mRNA. Eine Phosphorylierung von TTP an Ser52 und Ser178 lässt Bindungsstellen für 14-3-3-Proteine entstehen. Diese Bindung stabilisiert zum einen TTP und verhindert gleichzeitig eine Rekrutierung des Ccr4-Caf1-Not-Komplexes. Somit wird die mRNA stabilisiert.

Ttp-regulation-klein.png

Die Bindung von TTP an die mRNA wird durch die Phosphorylierung nicht beeinflusst. Die Proteinphosphatase 2 (PP2A) sorgt durch Dephosphorylierung von TTP dafür, dass die 14-3-3-Bindung verloren geht, was dem Ccr4-Caf1-Not-Komplex die Möglichkeit gibt, die mRNA durch seine Bindung an TTP zu deadenylieren und somit zu destabilisieren.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

2.617 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: