Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

P38-mitogenaktivierte Proteinkinase

(Weitergeleitet von P38)

1 Definition

p38 ist eigentlich eine MAPKs Familie bestehend aus vier Kinasen, deren Substratspezifitäten sich teilweise überschneidenden. Mitglied der p38 Familie werden in nahezu allen Geweben in signifikanter Menge exprimiert.

2 Isoformen

Die 4 Mitglieder der p38 Familie haben eine Sequenzhomologie von durchschnittlich 60%. Sie werden folgendermaßen bezeichnet:

  • p38α
  • p38β
  • p38γ
  • p38δ

3 Substrate

Die Anzahl der Substrate für p38 ist groß und umfasst neben Transkriptionsfaktoren wie activating transcription factor-1 (ATF1) und ELK1 auch weitere downstream Kinasen wie mitogen-activated protein kinase-activated protein kinase 2 (MK2).

4 Funktion

p38 hat vielfältige Aufgaben in der Zelle. Neben seiner Rolle bei der Signalweiterleitung vom TLR-4 Rezeptor, können auch Cytokine und Zellstress zur Aktivierung von p38 führen. p38 scheint darüber hinaus auch an der Differenzierung, Wachstum und Apoptose von Zellen beteiligt zu sein.

Tags:

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (5 ø)

3.405 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: