Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Trigonum omoclaviculare

Synonym: Omoclaviculardreieck
Englisch: omoclavicular triangle, supraclavicular triangle, subclavian triangle

1 Definition

Das Trigonum omoclaviculare ist eine anatomische Region, die lateral bzw. kranial vom Venter inferior des Musculus omohyoideus, kaudal von der Clavicula und medial vom Hinterrand des Musculus sternocleidomastoideus begrenzt wird.

Sie ist Teil der Regio cervicalis lateralis. Den oberflächlichen Aspekt des Trigonum omoclaviculare bezeichnet man als Fossa supraclavicularis major.

2 Anatomie

Die genaue Größe des Trigonum omoclaviculare ist vom Verlauf ihrer Begrenzungsstrukturen abhängig und variiert mit der Position des Arms: Das Heben des Arms verkleinert seine Ausdehnung.

Von außen wird das Trigonum omoclaviculare von der Haut, vom Platysma sowie von der oberflächlichen und tiefen Faszie bedeckt. Den Boden bildet die erste Rippe und der erste Muskelbauch des Musculus serratus anterior.

Tags: ,

Fachgebiete: Kopf und Hals

Diese Seite wurde zuletzt am 28. November 2018 um 10:56 Uhr bearbeitet.

Auch hier ist es besonders für uns Studenten sehr hilfreich eine Auflistung der durchziehenden Leitungsbahnen zu haben. Als Vorbild möchte ich hier den Eintrag zum Trigonum caroticum nennen. LG
#1 am 26.10.2016 von Lennard Kroll (Student/in der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (2.2 ø)

15.145 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: