Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tractus vestibulospinalis

Synonyme: Held-Bündel
Englisch: vestibulospinal tract

1 Definition

Im Tractus vestibulospinalis verlaufen Nervenfasern des Nucleus vestibularis im Vorderstrang des Rückenmarks (Medulla spinalis). Sie gehören zum extrapyramidalmotorischen System.

2 Anatomie

Den vestibulospinalen Nervenfaserstrang unterteilt man in:

Die Nervenfasern beider Tractus ziehen ipsilateral im Vorderstrang des Rückenmarks direkt oder indirekt zu α-Motoneuronen und γ-Motoneuronen.

3 Funktion

Die extrapyramidalen Bahnen dienen der unwillkürlichen Koordination und Steuerung der Somatomotorik. Dem gegenüber stehen die Pyramidenbahnen für die willkürliche Steuerung.

Im Tractus vestibulospinalis lateralis läuft die Vermittlung der Lage- und Gleichgewichtsreflexe unter Aktivierung der Extensoren und Hemmung der Flexoren ab. Da den Nucleus vestibularis lateralis auch Afferenzen des Kleinhirns erreichen, nimmt dieses indirekt Einfluss auf die Motoneurone des Rückenmarks. Er ist Bestandteil des vestibulospinalen Reflexes.


Der Tractus vestibulospinalis medialis projiziert mit gekreuzten und ungekreuzten Fasern in die zervikalen Rückenmarksegmente. Er hemmt Motoneurone der Nackenmuskulatur und der oberen Rückenpartie. Wie auch beim Tractus vestibularis lateralis findet über die Vestibulariskerne eine indirekte Kontrolle des Kleinhirns statt.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (3.38 ø)

17.381 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: