Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Schmerzmediator

Englisch: pain mediator

1 Definition

Als Schmerzmediatoren bezeichnet man schmerzinduzierende Gewebsmetabolite und Mediatoren, die im Rahmen einer Entzündung vermehrt sezerniert werden.

2 Wirkung

Schmerzmediatoren setzen durch rezeptorvermittelte Vordepolarisation der Nozizeptormembran die Reizschwelle der Schmerzrezeptoren und damit die Schmerzempfindlichkeit herab (Nozizeptor-Sensibilisierung). Die Folge ist eine entzündungstypische lokale Hyperalgesie.

3 Mediatoren

4 klinische Relevanz

Innerhalb der Schmerztherapie wird sich das Wissen um die schmerzmediierende Wirkung der Prostaglandine zu Nutze gemacht, deren Synthese durch Cyclooxygenasehemmer (NSAR) unterdrückt werden kann.

siehe auch: Schmerz, Analgetikum

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3.8 ø)

26.599 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: